Heimatverein Pech


„Willst du immer weiter schweifen? / Sieh, das Gute liegt so nah. / Lerne nur das Glück ergreifen, / Denn das Glück ist immer da.“ Dieser Vierzeiler von Goethe bringt auf den Punkt, wofür unser Verein steht. Heute heißt es prosaischer: „Global denken – lokal handeln“.


+++ 8. Juli 2018: Kantatengottesdienst in der Gnadenkirche +++


Am Sonntag, 8. Juli findet um 11 Uhr in der Gnadenkirche ein Kantatengottesdienst statt.

 

Passend zum 6. Sonntag nach Trinitatis, dem so genannten „Taufsonntag“, erklingt von J.S. Bach die Kantate „Christ, unser Herr, zum Jordan kam“ (BWV 7).

 

Es musizieren:

  • Nikolaus Borchert, Tenor
  • Gustav Muthmann, Bass
  • Kantorei der Heilandkirchengemeinde und der Kirchengemeinde Wachtberg
  • Collegium Instrumentale der Gnadenkirche


Die musikalische Leitung hat Kantor Julian Hollung, es predigt Pfarrerin Kathrin Müller.


Geografie und Geschichte von Pech – ein spannendes Thema!


Wachtberg-Pech, den 6. Mai 2018

 

Der HVP freut sich, Ihnen hiermit die Facharbeit „Die Ortschaft Wachtberg-Pech. Vom Dorf zur Ortschaft im Gemeindeverbund Wachtberg – Aspekte der geografischen und siedlungshistorischen Entwicklung meines Heimatortes“ vorstellen zu dürfen.

Verfasst wurde diese Arbeit von unserer Pecher Mitbürgerin Julia Anna Huf im Rahmen des Leistungskurses Erdkunde am Bad Godesberger Clara-Fey-Gymnasium. Julia erhielt für ihre Leistung die hochverdiente Note „1+“. Dazu gratulieren wir ihr sehr herzlich, und wir wünschen ihr alles Gute für die Zukunft!

 

..... weiterlesen


Aktuelle Tipps für Wanderer und Spaziergänger


Zwei neue Sitzbänke laden Spaziergänger und Wanderer in Pech an folgenden Stellen zu einer kleinen Rast ein:

.....weiterlesen


Zum Glück gibt’s Pech!

Zom Jlöck jiddet Pech!


Foto: Michael Mertes, November 2016

Ein Blick ins Zentrum der Pecher „Altstadt“ mit dem Turm der Michaelskapelle als Wahrzeichen


Und hier unser Motto „Zum Glück gibt’s Pech“ aus dem Munde eines Dreieinhalbjährigen:

Download
Zum Glück gibt_s Pech.mp3
MP3 Audio Datei 59.6 KB

Wir wollen es allen Menschen unseres Heimatortes (und darüber hinaus) ermöglichen, gemeinsam etwas für unser Lebensumfeld zu tun. Der Name „Pech“ soll nicht nur für ein schönes Fleckchen Erde stehen, sondern auch für das Glück eines gutnachbarlichen Miteinanders.